Nie mehr ohne MAC

25. Februar 2015 | 2 Comments
Ich bin ja ein Mensch, der nicht so viel Geld hat, erwähne ich glaube oft genug auf meinem eigenen Blog, aber wenn ich dann mal was habe, gebe ich es für Schminke aus. Nein Spaß! Bisher habe ich keines meiner MAC Produkte selbst finanziert, bin doch arm, wie oft noch. Also bedanke ich mich hier mal bei meiner lieben Mama, die was springen lassen hat und nach meiner Begeisterung von den Produkten sogar eine zweite Runde geschmissen hat! Danke liebe Mami.
Jetzt kommen wir aber zu dem wichtigen Teil. Ich möchte euch die MAC Produkte vorstellen, die auf meinem Schminktisch stehen und täglich zum Einsatz kommen. Es gibt 3 Produkte, ohne die ich nicht mehr leben kann, wirklich jetzt. Es handelt sich um meine Foundation, meinen Concealer und um mein Puder! Erstmal liebe ich den Geruch von der Foundation. Sie riecht extrem stark nach teuer Kosmetik, wisst ihr was ich meine? Wenn ich sie auftrage, deckt sie so stark, dass meine schreckliche Haut auf einmal wie ein Modelgesicht aussieht. Na gut, etwas übertrieben, ein Model ist immer noch hübscher, haha. Oft hatte ich Foundations die zu aufgesetzt auf der Haut aussahen und total fest und klebrig waren. Meine Mac Foundation ist so wunderbar flüssig und arbeitet sich perfekt in die Haut ein, sodass man das Make Up kaum sieht. Um dem Gesicht ein komplettes finish zu verleihen wurde mir noch der Concealer dazu empfohlen und auch der ist nicht so schrecklich cremig wie andere Concealer aus der Drogerie, die ich zuvor benutzt hatte. Unter den Augen hat man ja meistens trockene Partien und wenn ich dann cremige Concealer benutzt habe, hat man total gesehen, dass ich Concealer aufgetragen habe. Das passiert mir jetzt nicht mehr. 
Da ich generell aber eher der Typ der fettigen Haut bin, womit ich mich so langsam arrangiert habe, benutzte ich noch ein tolles anti glanz Puder, welches Transparent ist und super wirkt! Ich trage es früh einmal in der T-Zone auf und meine Haut fettet den ganzen Tag nicht! Ich könnte langsam schon denken, ich hätte gar keine fettige Haut mehr.


Mein MAC Blush ist tatsächlich mal nichts so Besonderes, denn ich hatte schon einige Drogerie Blushes, die ebenfalls mithalten konnten. Das einzige, was wirklich viel besser ist, ist, dass der Blush absolut nicht krümelt, wenn man mit dem Pinsel hineingeht und das Design. Wobei das MAC Design mich sowieso total umhaut!


Langsam neigt sich meine Sammlung dem Ende, aber mein Lippenstift und meinen Primer möchte ich euch nicht vorenthalten. Ich liebe Lippenstifte ohne glanz und finde leider selten matte Lippenstifte, die mir stehen. Ich habe da ja eh ein riesen Problem, welches ich schon oft auf meinem Blog erwähnt habe. Auf meinen Lippen sehen nur dunkle Lippenstifte gut aus. Ich habe von Natur aus eine dunkle Lippenfarbe und wenn ich da einen hellen Rosa oder Nudeton draufpacke, sehe ich echt wie ein Zombie aus. Und dazu kommt noch, dass Lippenstifte bei mir einfach nur 20 Minuten halten und dann nichts mehr zu sehen ist. Dafür habe ich mir eigentlich den Primer geholt und dachte, jetzt habe ich das Problem nicht mehr. Aber falsch gedacht. Wenn nicht mal MAC hilft, sind meine Lippen ein hoffnungsloser Fall. Wobei der Primer die Lippen sehr schön verfeinert!

Jetzt habe ich so viel erzählt und bin hundert mal vom Thema abgekommen... aber was ich eigentlich sagen wollte, ich werde bei MAC bleiben, meine Sammlung erweitern und Erfahrungen mit weiteren Produkten machen. Mir muss es nur jemand bezahlen, sonst sieht es schlecht für mich aus und damit verabschiede ich, Jenna, mich von euch.
Read More »

Black, White And Some Inspirations

23. Februar 2015 | 2 Comments


“Happiness can be found, even in the darkest of times, if one only remembers to turn on the light.”
Steve Kloves






Shoppingtips:

                            Zara                                                                                              Clairs                                                                                        Fish and Chips   


Read More »

Outfit | Something more springlike ❀ (+ some Information)

21. Februar 2015 | 3 Comments
Heute gibt es neben zwei Outfits auch einige Informationen für die kommende Woche. Fangen wir aber mal bei ersterem an: Ich hatte mich mit Sally verabredet, um wieder Fotos zu schießen und ja.. die Sonne hatte man an dem Tag gar nicht gesehen, es waren nur Wolken am Himmel. Dementsprechend war es auch mega kalt, aber was soll's? Die Geschichte ging dann aber noch weiter, dass wir uns ausgesperrt hatten.. Das bringen aber auch nur wir beide fertig. Im Nachhinein war es ja auch noch lustig, vor einer Tür zu stehen, die man nicht aufbekommt, weil innen der Schlüssen dran hängt. Aber ganz ehrlich: Wer steht nicht gerne draußen in der Kälte rum und friert sich den Hintern ab? :D 
Jedenfalls erinnern mich die Outfits schon ein wenig an den Frühling und hoffe damit auch, dass sich dieser mal so langsam zeigt und es wieder wärmer wird ❀ Wollt ihr auch den Frühling wiederhaben oder seit ihr eher Winterkinder?

Kommen wir jetzt aber noch kurz zu den Informationen für kommende Woche. Wegen meinem Wahlfach in der Schule, verpasse ich fast die ganze Woche meine Fächer und bin immer erst spät abends zu Hause. Die Zeit, die ich dazwischen manchmal habe, muss ich damit verbringen, das Verpasste nachzuschreiben oder für Prüfungen zu lernen. Deshalb wird es auch nichts mit dem Posten. Aber keine Angst: Charlie wird wieder am Montag posten und Mittwoch übernimmt die allerliebste Jenna ♥ Auch in den weiteren Wochen, werde ich wahrscheinlich nur noch mittwochs posten, was hoffentlich kein Problem für euch darstellt :) Ich habe jetzt nämlich bis Mai Prüfungszeit und schreibe dann sofort danach meine Examen.. Wie sieht es denn schulisch bei euch so aus?





Bluse: H&M | Hose: Vero Moda | Tasche: H&M | Kette: H&M | Schuhe: la strada




Bluse: Cool Cat | Top: H&M | Hose: Guess | Gürtel: Moschino | Tasche: Guess | Uhr: Michael Kors | Schuhe: Rieker
Read More »

Beauty | Meine Lippenpflegestift Sammlung

18. Februar 2015 | 10 Comments

Ich dachte, dass ich euch heute mal zeige, welche Lippenpflegestifte ich besitze und eben auch benutze. Manche davon sind fast leer, andere habe ich so gut wie noch nie benutzt. Aber egal, fangen wir mal an!
Insgesamt besitze ich 8 Stück: 5 von Maybelline, 2 von Balea und dann noch einer von Bee Natural.


Hier seht ihr jetzt mal alle von Maybelline und wie es unschwer zu erkennen ist, handelt nur um Baby Lips. Ja diese Sache mit den Baby Lips.. Ich persönlich mag sie sehr und finde nicht, dass sie die Lippen irgendwie austrocken oder so. Der Gelbe, sowie der Blaue sind nun aber auch fast leer und werde sie mir bestimmt irgendwann nachkaufen (wenn ich weniger Stifte besitze). Ich zähle sie nun aber mal von links nach rechts auf: Intense Care (Gelb), Hydrate (Blau), Pink Punch (Rosa), Cherry Me (Orange), Strike a Rose (Schwarz). Die 3, welche Farbe abgeben, habe ich noch nie so oft benutzt, werde die aber jetzt in mein Mäppchen tun, so dass ich sie im Alltag benutzen kann, denn die Farben sind echt mega schön! Das Rosa vom Pink Punch ist etwas kräftiger, der Rote duftet himmlich nach Kirsche und der Electro riecht nach Melone.


Hier seht ihr nun noch die restlichen drei: Battlefield (Balea), Urea Lippenbalsam (Balea) und Beeswax Lip Balm Mango (Bee Natural). Den ganz rechten habe ich eigentlich so gut wie noch nie benutzt.. Habe ihn auch für die Fotos erst wiederentdeckt.. Der Mittlere hingegen ist fast leer und ich bin richtig begeistert von ihm. Perfekt für den Winter! Ebenfalls begeistert bin ich auch von dem Pflegestift auf Bienenwachs. Ich habe ihn von Jenna bekommen und muss sagen, dass er erstens himmlich nach Mango duftet, zweitens aber auch unglaublich gut pflegt. Dazu kommt, dass er aus rein natürlichen Produkten hergestellt wurde.

Ich hoffe nun, dass euch meine kleine Sammlung gefallen hat! :) Seit neuestem habe ich nun auch einen Blog-Instagram Account, auf dem ich relativ viel aus meinem privaten Leben poste. Hier könnt ihr mal vorbeischauen. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche! :)
Read More »

Shopping Haul, wannabe sporty and outfit inspirations

16. Februar 2015 | 8 Comments

This post is about the clothes I bought. By the way I'll show you some outfit inspirations.


Let's begin with the things I bought in Primark. First of all, I got me a double-sided scarf. The one side is black and white checkered, while on the other side there is red pattern on it.



Jacket : H&M
Pants : Zara
Shoes: Adidas 
Scarf: Primark

 I also bought a green and black cardigan. It's sooo cozy due to the size. Unfortunately, it looks warmer than it actually is, which is why I always have to wear a little black jacket underneath it.


Cardigan: Primark
Shoes: YKX & Co

I wasn't really looking for any sports clothing, but I ended up buying more sports clothing than casual wear. I found some simple black shorts with a hint of grey. They fit me well, but if combine them with a top, it covers the grey border.

Top: H&M
Pants: Primark
Shoes: Nike


While I was searching for a snap-back by snipes for my boyfriend, I spot a black and grey top by nike. The back of a bit transparent and dotted just like the brand name on the front side. You can wear the top without an undershirt.

 

The adidas store had a great sale. I got 50% off on everything I bought. I found some black leggings. They are a bit too large, but I like them anyway.


My last purchase is a printed blouse for the next summer.



 

Blouse: Primark
Pants: Forever21

Read More »

Outfit | Something more Rock-Alike

9. Februar 2015 | 12 Comments
Am Freitag hatte ich mich mit der lieben Charly zum Fotografieren verabredet. Obwohl es kalt war, vor allem wenn Luftstöße kamen, wollten wir es nicht absagen und haben noch darüber gescherzt, dass man halt für "qualitative" Blogfotos leiden muss. Ich nachhinein muss ich aber sagen, dass es vom Körper her mir der Kälte eigentlich ganz okay war (lag auch vielleicht an der Thermostrumpfhose). Also mir war jetzt nicht sonderlich kalt oder so, nur die Hände spürte man nachher nicht mehr.. Jedenfalls hatte ich morgens auf den Weg zur Schule ein neues Graffiti entdeckt. Es war klar, dass wir die Fotos im Skatepark gegenüber der Schule schießen würden, doch ich war echt mega glücklich, als wir gesehen hatten, dass man das neue Kunstwerk quasi "erreichen" konnte.
Zum Thema Graffiti kann man ja auch eine Ewigkeit diskutieren.. Ich persönlich muss sagen, dass es schon manche gibt, die ich als echtes Kunstwerk betrachte (wie das auf den Fotos). Für mich ist das echt nichts anderes, als ein großes gemaltes Bild, was es ja eigentlich auch ist. Ich mein, es gibt Orte (wie der Skatepark) an denen es erlaubt ist, wo die Wände immer mal wieder weiß überstrichen werden, damit Platz für Neues ist. Wieso soll man das kritisieren? Was sagt ihr eigentlich zu Graffitis?







Top: H&M | Spitzenoberteil: Vero Moda | Rock: Vero Moda | Strumpfhose: Blue Motion | Schuhe: Mano | Tasche: von Charly geliehen
Read More »

Rezept | Vegetarische Reispfanne

8. Februar 2015 | 9 Comments
Huhu,
heute gibt es mal wieder ein Rezept von mir. Und zwar meine absolute Lieblings-Reispfanne, die nicht nur super lecker sondern auch super einfach ist!

Ihr braucht: 
Reis
1-2 Zucchini (Je nach Größe)
1-2 Paprika (Je nach Größe)
1 Lauch
1 Räuchertofu
Olivenöl (oder was ihr sonst gerne zum Braten verwendet)
Pfeffer&Salz



Und so gehts:
Den Tofu und das Gemüse klein schneiden.  Bei Bedarf das Gemüse vorher abspülen. Den Lauch erst, wenn er geschnitten wurde.



Der Tofu kommt zuerst in die Pfanne, damit er möglichst kross wird. Nach und nach das Gemüse hinzugeben und währenddessen den Reis kochen lassen. Nicht vergessen immer mal wieder in der Pfanne umzurühren!
Mit Salz und Pfeffer würzen.


Nach ca. 20 Minuten ist der Reis fertig und auch die Pfanne dürfte soweit sein. Jetzt müsst ihr nur noch alles auf einem Teller anrichten und dann dürft ihr auch schon genießen! ;)


Ich hoffe euch gefällt (und vor allem schmeckt) das Rezept! 
Viel Spaß beim Nachkochen und noch ein wunderschönes Restwochenende wünscht euch
Ps: Alle Fotos sind von mir und dürfen ohne meine Erlaubnis nicht weiter verwendet werden!
Read More »

Buch | Der Liebesteufel*

4. Februar 2015 | 7 Comments
Hallo! Ich wollte mich zuerst mal bei euch entschuldigen, dass eine ganze Woche lang kein Post kam. Da Marie und ich am Wochenende weg waren, wurde das mit den Beiträgen ein wenig verplant, was und wirklich Leid tut!
Komme ich jetzt aber mal zum Wesentlichen: Heute gibt es wieder eine Buchrezension. Dieses Buch bekam ich vom Verlag selbst zu Verfügung gestellt, um es zu Lesen und hier einen Beitrag darüber zu schreiben. Hierbei will ich ganz klar betonen, dass meine Meinung komplett auf Objektivität beruht und sich nicht durch die Kooperation beeinflussen ließ!


Wie ihr jedenfalls erkennen könnt, ihr das Buch noch relativ neu und ich habe es auf dem kindle gelesen. Die Geschichte selbst ist wird in 3 Sichten erzählt, jeweils in relativ kurzem Kapiteln. Anfangs war ich ein wenig verwirrt darüber, da die Kapitel immer nur den Namen des Erzählers hat und man so beim Inhalt keinen Überblick hat. Doch an die kurzen Kapiteln habe ich mich sehr schnell gewöhnt.

Durch die verschiedenen Charaktere, ist man als Leser immer auf dem neuesten Stand. Es vergeht eigentlich kein Augenblick, indem man etwas verpasst. Ist eine Person mal nicht abwesend, erfährt man alles in dessen Sicht. Dies finde ich persönlich richtig gut!

Obwohl der Täter seit der ersten Seite als "Er" präsent ist, bleibt die Spannung nie auf der Strecke liegen! Gerade durch die vielen Unterteilungen ist das Buch richtig fesselnd. Und obwohl das Buch nicht allzu viele Seite hat, hatte ich nie das Gefühl, dass alles zu schnell geht, die Geschichte zu schnell zu Ende ist.

Ich bin jedenfalls sehr froh, das Buch gelesen zu haben und freue mich definitiv schon auf weitere Romane der Autorin! Es tat richtig gut, mal wieder einen tollen Thriller zu lesen, den ich verschlungen konnte. Vielleicht konnte ich das Buch ja dem ein oder anderen unter euch näher bringen und bedanke mich nochmal beim Verlag, dass ich das Buch lesen durfte!
Read More »